Dr. Elke Hörmann

Fachärztin für Gynäkologie & Geburtshilfe

ORDINATION Graz, Alberstrasse 4

 

Vorsorge

Die gynäkologische Routinekontrolle, bestehend aus Krebsabstrich, Ultraschalluntersuchung (Vaginalsonographie) und Brustuntersuchung, ist fester Bestandteil der gynäkologischen Vorsorge, und sollte regelmäßig durchgeführt werden.
 

Die gynäkologische Untersuchung ist nicht nur als frauenärztliche Kontrolle beim Auftreten von Beschwerden zu verstehen. Vielmehr handelt es sich um eine wichtige Vorsorgeuntersuchung, die auch bei völlig beschwerdefreien Frauen durchgeführt werden sollte. Gerade im Bereich der Früherkennung von Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs spielt die regelmäßige Kontrolle eine entscheidende Rolle. Je früher eine Krebserkrankung oder deren Vorstufe erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten.
 

Für junge Frauen bietet der Besuch beim Frauenarzt auch die Möglichkeit, sich umfassend über Themen wie Sexualität, Verhütung und Schwangerschaft zu informieren. Junge Patientinnen brauchen dabei keine Angst zu haben, dass Inhalte eines solchen Gesprächs ohne ihr Wissen an Eltern oder Erziehungsberechtigte weitergegeben werden. Auch bei minderjährigen Patientinnen besteht absolute ärztlichen Schweigepflicht.